Was für ein Jahr – der kleine Jahresrückblick 2016 und wie es jetzt weiter geht

Das Börsenjahr 2016 steckte voller Überraschungen. Es gab 2 sehr prägende Ereignisse mit dem Brexit im Sommer und der US Präsidentenwahl Anfang November. Gleich zweimal wurden die „Börsianer“ letztlich auf dem falschen Fuß erwischt. Bei beiden Ereignissen gingen die Kurse, bevor das endgültige Abstimmungsergebnis feststand, nach oben. Als dann genau das Gegenteil von dem eintraf was die Märkte erwartet hatten, ging es jedes Mal mit den Kursen stark nach bergab.

Nun kam auch noch die lang erwartete Zinswende durch die FED. Steigende Zinsen sind normalerweise nicht gut für Aktien. Aber gerade jetzt kurz vor Weihnachten und dem Jahresende gibt es normalerweise – durch die mehr als gut vorhandene Liquidität – eher eine Kursrallye nach oben. So ist es auch dieses Jahr. Nach dem ersten „Trump-Schock“ ging es seit Mitte November mit den meisten Aktien steil nach oben. Auch spricht nach unserem Trendfolgemodell alles für eine Fortsetzung des „Weihnachtsrallye“.

Allerdings hat sich durch den steilen Kursanstieg der letzten Wochen auch einiges an Korrekturpotemzial aufgebaut. Zusätzlich zeigt jetzt aktuell unser Korrekturindikator speziell beim Dow Jones Index an, dass es hier kurzfristig erst mal ein wenig nach unten gehen kann. Somit erwarten wir in der Woche vor dem Fest eher leicht fallende bis seitwärts gehende Kurse, bevor die Rallye dann „zwischen den Jahren“ weitergeht. Hier zeige ich Ihnen noch den passenden Chart von unserem Korrekturindikator:

Dow Jones Chart_17122016

Hier sehen wir das aktuelle Korrekturpotenzial beim Dow Jones Index in einem intakten Aufwärtstrend

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Chart Alarm veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.