S+P im Korrekturmodus wird wahrscheinlich erst mal weiter fallen

Nachdem der amerikanische S+P 500 Index Mitte September sein All-Time-High auf 2.022 Punkte geschraubt hat, ging es bis Ende September mit den Kursen wieder stark bergab. Aktuell notiert der S+P 500 bei nur noch 1.965 Punkten. Damit hat er die laufende Trendphase 3 mit dem Schlusskurs des 29.09.2014 beendet und ist, als einer der wenigen Märkte unserer Börsenhitparade, in den Countertrendmodus gewechselt. Im Augenblick besteht aber keine Gefahr für den langfritigen Aufwärtstrend, da der S+P 500 nach unserem Modell aktuell noch mit einer Trendstärke von 82 % unterwegs ist. Erst bei Kursen unterhalb von 1.880 Punkten, würde hier der Trendwechsel erfolgen. Somit gilt es jetzt hier auf das Ende der Korrektur zu warten, um sich dann beim S+P 500 wieder auf der Longseite platzieren zu können. Eine Übersicht der bisher 3 Aufwärtstrendphasen in diesem Jahr, zeigt das nachfolgende aktuelle Chartbild:

Möchten Sie solche Signale künftig in Echtzeit per Email erhalten? (Dann klicken Sie bitte hier!)

Hier sieht man schön die 3 aufwärtsgerichteten Trendphasen beim S+P 500 Index

Dieser Beitrag wurde unter Chart Alarm veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.