Longposition ausgestoppt: EUR/USD wieder „unter Wasser“

Hallo, und herzlich willkommen zu unserem neuen Blog der Börsenhitparade!

Wir starten gleich mit einem Paukenschlag. Sah es am Freitag nach Weihnachten noch so aus, als ob der Euro ggü. dem US Dollar zu neuen Rekordhochs aufbrechen würde, kehrte am ersten Handelstag des Jahres gleich ein wenig Ernüchterung ein.

Wir waren vorsichtshalber seit dem 27.12. Long (also auf steigende Kurse setzend) positioniert. Bei dieser Position kamen wir zu 1,3691 USD in den Markt. An diesem Tag machte der Markt bis Mittags eine verrückte Kursentwicklung und stieg rasant bis auf 1,3893 USD an, um dann bis zum Schluss wieder auf 1,3750 USD zu fallen. Wir setzten unser Stopp vorsichtshalber auf den Einstiegspreis, um unser Risiko in diesem Trade zu reduzieren. Das war offensichtlich eine gute Idee, denn heute wurden wir hier bei 1,3691 USD ausgestoppt und konnten diesen Trade ohne Verlust bei +-0,00 EUR beenden.

Da der Markt sich anschickt heute zum Schlusskurs unter unserer MoneyStream™ Linie zu schließen, sollte man von diesem Markt erst mal die Finger lassen und die Lage weiter beobachten. Wir melden uns wieder, wenn sich hier etwas tut. Hier noch das passende Chart Bild dazu:

Hier sehen Sie die aktuelle Lage beim EURUSD

Dieser Beitrag wurde unter Chart Alarm abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.